VINOVA Architects

Neubau MFH i.B.

2018

Studie eines Wohnhauses für fünf Parteien 

Inmitten einer bestehenden Wohnsiedlung soll hinsichtlich der Verdichtung weiterer Wohnraum geschaffen werden. 
Aufgrund der umliegenden Bauten in unmittelbarer Nähe richtet sich das Volumen zu der angrenzenden Landwirtschaftsparzelle aus. Durch die Versätze in der Gebäudegrundfläche wird die Möglichkeit zusätzlicher Belichtung aus Westen geschaffen – zudem gewinnen die Wohnungen an Privatsphäre.

Pro Etage sind zwei Wohnungen vorgesehen, die aufgrund des Terrainverlaufs auf unterschiedlichen Niveaus liegen. Die dadurch entstandene Abstufung im Volumen schmeichelt der Höhe der umliegenden Bauten, die dadurch mit dem niedrigeren Teil des Volumens übernommen werden kann. 

Aufgrund der umliegenden Nachbarsbauten ist der Grundriss gegen Osten und Süden vermehrt geschlossen und öffnet sich umso mehr in Richtung Norden und Westen mit Ausblick auf die grüne Wiese. 
Der zellenartige Grundriss teilt sich in einen Tag und Nachtbereich, wobei die Haupterschliessung der Räumlichkeiten durch das mittig platzierte Entrée erfolgt. 

© 2020   vinova-architects.ch